Schnellkontakt +49 (0) 92 27 20 80
Alexander Herrmann Website Alexander Herrmann
GourmetweltenRezepteRezepte KinderkuecheNudel Muffins
Nudel-Muffins  (Schinkennudeln mit Rahmspinat)

Nudel-Muffins (Schinkennudeln mit Rahmspinat)

Zutaten für 4 Nudel-Muffins

  • 250g Makkaroni
  • Salz
  • 1 TL Butter für die Förmchen
  • 4-6 dünne Scheiben gekochter Schinken
  • 3 Eier (Größe M)
  • 150g Sahne
  • 50g frisch geriebener Parmesan

Für den Spinat

  • 2 große Handvoll Blattspinat (ca. 400g)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Butter
  • 50g Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • Frisch geriebene Muskatnuss

Werkzeuge

  • 1 großes Sieb
  • 1 Muffin-Blech
  • Mixer oder Pürierstab
  • 4 Papierbackförmchen nach Belieben

Zubereitungszeit 1 Std. 10 Min.

Für die Makkaroni reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Die Nudeln darin nach Packungsangabe al dente kochen. Dann in ein großes Sieb abgießen und im Sieb kräftig schütteln, so dass möglichst viel Wasser entfernt wird. Die Nudeln nebeneinander auf ein Backblech geben und 5-10 Minuten ausdampfen lassen. Die Nudeln dürfen ruhig aneinander kleben. Nur, wenn der Stärkefilm nicht zerstört wird, lassen sich die Makkaroni später mit Erfolg in die Muffinförmchen stecken.
Inzwischen 4 Muffin-Blech Vertiefungen dünn mit Butter ausstreichen und komplett mit dem Schinken auslegen, damit auch den Boden der Förmchen mit einem kleinen Schinkenstück belegen. Der Schinken darf ruhig überlappen.
Den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Die ausgedampften Makkaroni nun in gleich lange Stücke schneiden. Die Stücke sollen mindestens so hoch, wie die Muffinform und höchstens 1cm größer sein. Die Makkaroni nun eng nebeneinander in die mit Schinken ausgelegte Form hineinstellen. Die Nudeln dabei –falls nötig- ein wenig zusammendrücken, damit die Förmchen auch komplett gefüllt sind.
Die Eier mit der Sahne und 1 Prise Salz verrühren. Zwei Drittel dieser Mischung in die vier Förmchen gießen, den Rest obendrüber verteilen. Den geriebenen Parmesan auf die Makkaroni streuen und ebenfalls gleichmäßig verteilen. Nudel-Muffins im heißen Ofen (Mitte) 18-28 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und 4-5 Min. ruhen lassen, dann die Muffins vorsichtig aus den Förmchen herauslösen.
Während die Muffins im Ofen sind, den Rahmspinat zubereiten. Dazu die Stiele vom Blattspinat abschneiden, die Blätter in reichlich Wasser mehrmals gründlich waschen, bis sie nicht mehr sandig sind. Spinat in einem Sieb sehr gut abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden.
Die Butter in einem Topf erhitzen. Die Zwiebelstreifen darin anschwitzen. Den Spinat dazugeben und eine halbe Minute mit anschwitzen. Die Sahne dazu gießen und bei großer Hitze in ½ bis 1 Minute etwas einkochen lassen. Spinat-Sahne-Mischung im Mixer oder n einem hohen Becher mit dem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Nun entweder den heißen Spinat auf vier tiefen Tellern verteilen und jeweils 1 Nudel-Muffin daraufsetzen.
Oder jede Spinatportion wie einen Dip in ein kleines Extra-Schälchen füllen. Die Nudel-Muffins in ein Papierförmchen geben und daneben setzen.

Rezept ausdrucken

Top